14.03.2017 Jugend

Mehr Fördermittel 2017: Träger und Teilnehmer gestalten Europa mit Erasmus+ JUGEND IN AKTION

2017 gibt es mehr Geld für Erasmus+ JUGEND IN AKTION: Für ein verstärktes Engagement der Kinder- und Jugendhlife in Deutschland stehen knapp 25% mehr an Fördermitteln gegenüber dem Vorjahr zur Verfügung. Besonders der Europäische Freiwilligendienst profitiert von der Mittelsteigerung. Die nächste Gelegenheit, Anträge zu stellen, endet am 26.04.2017, um 12:00 Uhr.

"Projekte im Jugendbereich haben ein hohes Potenzial, aktuellen Herausforderungen [in Europa] zu begegnen", schreibt die EU-Kommission in ihrem Jahresbericht zur Umsetzung des Programms Erasmus+. Die Wirkungen, die die Projekte dabei erzielen, sind beeindruckend:

  • 94% der Teilnehmenden haben ihre Schlüsselkompetenzen und Fertigkeiten verbessert,
  • 85% stehen einer europäischen Multikulturalität offen gegenüber,
  • 69% möchten sich mehr in sozialen und politischen Aktivitäten engagieren,
  • 85% wollen in ihrem Umfeld etwas verbessern,
  • 87% fühlen sich verpflichtet, etwas gegen Diskriminierung, Intoleranz, Xenophobie und Rassismus tun,
  • 92% fühlen sich toleranter gegenüber den Werten und dem Verhalten anderer.

Gerade in Zeiten, in den in Europa der Trend zurück zu nationaler Selbstbezogenheit geht, setzen die Projekte in Erasmus+ JUGEND IN AKTION ein Zeichen für ein solidarisches Europa.

Für junge Menschen bleibt der Europäische Freiwilligendienst das zentrale Angebot, sich durch ein freiwilliges Engagement für Europa zu engagieren. Der EFD ist lebendige europäische Zusammenarbeit, nicht nur für die Freiwilligen selbst, sondern auch für alle beteiligten Organisationen und Begleitpersonen. Sie geben ihrem Umfeld wichtige Impulse für ein europäisches Engagement.

Wenn Sie als Organisation Interesse haben, in den Europäischen Freiwilligendienst einzusteigen, wenden Sie sich bitte an unsere Kolleginnen und Kollegen in der Leitaktion 1.

Erstmals können 2017 auch Projekte für den Strategischen Europäischen Freiwilligendienst beantragt werden. So können Träger und Einrichtungen langfristig EFD-Projekte anbieten, die Partnerschaft nachhaltiger gestalten, Einsätze inhaltlich ausrichten und mehr Freiwillige entsenden.


---

Die nächste Möglichkeit, Anträge zu stellen, endet am 26.04.2017, um 12:00 Uhr. Die englischen Antragsformulare für die April-Deadline sind online. Die deutschen Antragsformulare werden Mitte März veröffentlicht.

Alle Informationen rund um die Antragstellung sowie die Antragsformulare finden Sie auf unserer Programmseite www.jugend-in-aktion.de.

Nutzen Sie vor der Antragstellung die Möglichkeit, sich von den Kolleginnen und Kollegen bei JUGEND für Europa beraten zu lassen. Zum Direktkontakt...