Zum Jubiläum des Erasmus-Programms präsentiert die EU-Kommission eine Erasmus+-App

13.06.2017 Alle Bereiche
Heute feiert die Europäische Union in Straßburg 30 Jahre Erasmus-Programm. Von Erasmus bis zu Erasmus+ haben 9 Millionen Menschen vom europäischen Austausch profitiert.
Muffin mit Logo 30 Jahre Erasmus

Im Europäischen Parlament wird das Jubiläum der europäischen Bildungszusammenarbeit gefeiert

"Jeder Euro, den wir in Erasmus+ investieren, ist eine Investition in die Zukunft – in die Zukunft eines jungen Menschen und in die Zukunft der europäischen Idee", sagte der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, anlässlich der Feierlichkeiten.

Mit einer für mobile Geräte programmierten Anwendung soll Erasmus+ für Studierende, Jugendliche in der beruflichen Bildung und im Jugendaustausch einfacher zugänglich werden. Die App erleichtert ihnen die Verwaltung ihres Auslandsaufenthalts, ermöglicht den Austausch mit anderen Jugendlichen über Erfahrungen vor Ort und hilft dabei, Sprachkompetenzen zu verbessern. Online-Sprachkurse  und Sprachunterstützung sind besser zugänglich, indem die Erasmus+ Online Linguistic Support Plat form in die App eingebunden wird. Die App ist verfügbar für iOS und Android.

Seit den Anfängen des ersten Erasmus-Programms für Hochschulen 1987 haben 9 Millionen Menschen vom Austausch in Europa profitiert. Bei der Feier im Europäischen Parlament Straßburg erhalten 33 Vertreterinnen und Vertreter der "Generation Erasmus+" aus allen am Programm teilnehmenden Staaten eine symbolische Auszeichnung als "9-millionster Teilnehmer". Im Anschluss an die Zeremonie folgen Debatten über die Zukunft des Erasmus+-Programms.

Um junge Menschen und Organisationen in die Gestaltung des zukünftigen Programms einzubeziehen, hat die EU-Kommission ein Forum im Internet eingerichtet, den Erasmus+ Generation Online Meeting Point.

Alle Informationen zur Veranstaltung in Straßburg

Alle Informationen zu #erasmus30