Europäische Fortbildungsprojekte mit Erasmus+ 2018

13.12.2017 Schulbildung
Ab sofort können Schulen einen Antrag auf ein Erasmus+ Fortbildungsprojekt stellen. Der PAD hat das Antragsformular jetzt veröffentlicht. Antragsschluss ist am 1. Februar 2018.

Europäische Fortbildungen bis zum 1. Februar 2018 beantragen

Das Formular zur Beantragung von Erasmus+ Fortbildungsprojekten (Leitaktion 1), die zwischen dem 1. Juni und 31. Dezember 2018 beginnen, steht ab sofort zur Verfügung. Antragstermin ist der 1. Februar 2018. Mit kurzen Videoclips wird das Ausfüllen des Antrags erläutert.

Gefördert werden Fortbildungskurse in Europa sowie Job-Shadowings und Unterrichtstätigkeiten bei Partnereinrichtungen. Mit nur einem Antrag können Schulen und vorschulische Einrichtungen eine ganze Reihe verschiedener Fortbildungsmaßnahmen fördern lassen. Der Projektzeitraum beträgt 12 bis 24 Monate.

Neu ab dem Antragsjahr 2018

Gemeinsame Fortbildungsprojekte mehrerer Einrichtungen können jetzt auch Schulen und Studienseminare sowie die für die Lehrerfort- und -weiterbildung zuständigen Landesinstitute beantragen. Solche Konsortialprojekte waren bisher nur für Behörden der Schulaufsicht, Träger von schulischen und vorschulischen Einrichtungen sowie von den Ländern konkret genannten nachgeordneten Einrichtungen möglich.  

Mehr Informationen auf der Website des PAD