Aktuelles


Alle Bereiche

Mehr als 10 Millionen Erasmus+ Teilnehmende

Im Juni 2019 wurde ein Meilenstein erreicht: Insgesamt nahmen europaweit mehr als zehn Millionen Menschen an Erasmus+ bzw. dessen Vorgängerprogrammen teil. Erasmus+ ist das EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. Das Programm fördert den europäischen Austausch, vermittelt interkulturelle und fachliche Kompetenzen und stärkt europäische Werte. Seine Mittelausstattung beträgt 14,8 Milliarden Euro für den Zeitraum von 2014 bis 2020.


Erasmus+: Strategische Partnerschaften in der Berufsbildung

Wie funktionieren Kooperationen von Berufsbildungseinrichtungen aus verschiedenen europäischen Ländern? Was kommt bei der Zusammenarbeit heraus? Und welche Themen sind bereits erfolgreich erarbeitet worden? Wir zeigen aktuelle Beispiele!


"Erasmus+ legt bereits in der Schule den Grundstein für europäische Lebenswege"

Porträt

Dr. Georg Schütte ist Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Über die Zukunft des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ sprach der PAD mit Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung.


Erasmus+ Jahresbericht 2018 der NA beim DAAD veröffentlicht

Der Erasmus+ Jahresbericht 2018 der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und enthält viele Details zu Projekten, neuen Programmen und der Mittelverwendung.


Berufsbildung

Erstmals mehr als 25.000 Auszubildende mit Erasmus+ im Ausland

Noch nie waren Deutschlands Auszubildende so mobil wie 2019. Die NA beim BIBB gibt Förderzusagen für über 25.000 Stipendien aus dem EU-Programm Erasmus+ für Auszubildende.


Jahresbericht 2018 der NA beim BIBB erschienen

Über 70 Millionen Euro standen 2018 für Erasmus+-Projekte in der Berufs- und Erwachsenenbildung in Deutschland zur Verfügung. Wie die Gelder verwendet wurden, berichtet die NA beim BIBB in ihrem aktuellen Jahresbericht.


Schulbildung

Europatag, Europawoche und Europawahl: Internationale Projektarbeit motiviert junge Wählerinnen und Wähler

Zwei Personen vor Europaflagge

Stefanie Schwrtzina und Ulrich Hausmann stellen im Rahmen des Europatags die europäische Projektarbeit an der Walther-Groz-Schule vor.

Der Pädagogische Austauschdienst unterstützt Schulen im Vorfeld der Europawahl dabei, mehr Europa ins Klassenzimmer zu bringen und die eigene Projektarbeit zu präsentieren. Das EU-Programm Erasmus+ und die Plattform eTwinning bieten vielfältige Möglichkeiten zu europäischem Austausch im Schulbereich.