Aktuelles


Berufsbildung

Im Fokus: Grundbildung

Welche Rolle spielt das Grundbildung im Programm Erasmus+? Wie können Sie Aktivitäten in der Berufs- und Erwachsenenbildung dazu umsetzen? Die neue Themenseite der Nationalen Agentur Bildung für Europa bringt Ihnen das Thema Grundbildung im europäischen Kontext näher.


Berufsbildung

Antragsformulare für zweite Antragsrunde 2020 verfügbar

Die Europäische Kommission hat nun die Antragsformulare für die zweite Antragsrunde in der Leitaktion 2 bereitgestellt.


Berufsbildung

Die Arbeitsbeziehungen im Erasmus+ Nachfolgeprogramm

Die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung hat die Arbeitsbeziehungen im Bereich der Berufsbildung neu festgesetzt.


Alle Bereiche

EU-Ratspräsidentschaft: Bundesministerin Karliczek stellt Schwerpunkte für Bildung vor

Digitalisierung, eine rasche Einigung zum Nachfolgeprogramm Erasmus+ und die Stärkung der Berufsbildung stehen auf der Agenda von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.


Schulbildung

Europaplakat für das Klassenzimmer

Zwei Personen mit einem Plakat in der Mitte

Mitmachplakat "Europa erleben und gestalten"

Europa erleben und gestalten: Das neue Erasmus+ Mitmachposter macht Lust darauf, die europäischen Nachbarn besser kennenzulernen und Austauscherfahrungen mit anderen zu teilen.


Berufsbildung

Datenanalyse: Mobil in Europa mit Erasmus+

Passend zum Ausbildungsstart im August möchten wir erneut auf die Mobilitätsstudie der NA beim BIBB verweisen, die im letzten Jahr erschienen ist, und hier besonders auf die Statistiken über die mobilsten Ausbildungsberufe (Abb. 13 ff.). Sie können die Studie als PDF herunterladen oder als Print-Exemplar bestellen.


Berufsbildung

Erasmus+: Start-ups und soziales Unternehmertum in der Berufsschule

Die Entwicklung unternehmerischer Kompetenzen ist kein Regelbestandteil der Berufsbildung in Deutschland und anderen europäischen Ländern. In der Strategischen Partnerschaft „RISE“ kooperierten drei Berufsschulen aus drei europäischen Großstädten, um „Innovation Hubs“ einzurichten und dort soziokulturelle Probleme in der Region mittels unternehmerischem Denken und Handeln anzugehen.