Erasmus+ Schüleraustausch trotz Corona

Schulbildung

Anna-Luisa verbrachte mit Erasmus+ zwei Monate in der Bretagne – während Liza den deutschen Schulalltag kennenlernte. Mit Erasmus+ können Schulen den Schüleraustausch für Schülerinnen und Schüler finanzieren. Engagierte Schulen, Lehrkräfte und Gastfamilien setzten sich dafür ein, dass der Austausch zwischen Frankreich und Deutschland für Anna-Luisa und Liza trotz Corona Realität wurde.

Zwei  Schülerinnen mit Schulleiter und Lehrerin, die an Erasmus+ Schüleraustausch teilnehmen

Liza (links) aus Frankreich war zu Gast am IBG Lahr, während Anna-Luisa vom Schulleiter am Lycée Victor Hugo in Hennebont begrüßt wurde. Bild: PAD/privat

„Die letzten beiden Monate sind leider extrem schnell vergangen und waren die aufregendsten in meinem Leben. Ich kann jedem nur empfehlen, mutig zu sein und sich in dieses Abenteuer zu stürzen – es wird eine unvergessliche Zeit werden!“  Im November kehrte Anna-Luisa aus der Bretagne an das Integrierte Berufliche Gymnasium in Lahr zurück, aber von ihrer Zeit in Frankreich schwärmt sie noch immer:

„Ich habe während der Zeit meines Aufenthalts unendlich viel Neues gelernt, viele unterschiedliche Menschen getroffen, den Umgang mit anderen geübt und den französischen Alltag erlebt. Ich konnte meine sprachlichen Fähigkeiten weiter entwickeln und habe gelernt, über meinen Tellerrand hinauszuschauen. Ich musste mich vom ersten Tag an in völlig neuen Situationen und einer neuen Umgebung zurechtfinden. Dies stellte überhaupt kein Problem dar: mit meiner Gastfamilie und meinen Mitschülern konnte ich das meiste schnell bewerkstelligen. Mir hat der Aufenthalt auf jeden Fall geholfen „größer“ zu werden.“

Während Anna-Luisa das Lycée Victor Hugo in Hennebont besuchte, kam auch eine französische Gastschülerin im Herbst zu Besuch nach Lahr, berichtet Erasmus+ Koordinatorin Gabriele Hornstein begeistert: „Wir durften Liza bei uns in der Schule für zwei Monate willkommen heißen. Im Gang hörte man plötzlich Unterhaltungen auf Französisch oder Englisch - die Aura Europas war in unserer Schule eingekehrt! Ein Privileg in Zeiten von Corona.“ Auch während der Aktivitäten rund um die #ErasmusDays im Oktober brachte sich Liza an ihrer deutschen Gastschule ein.

Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+