Erasmus+ Sprachenförderung Online ab 1. Oktober 2014

Die Förderung der sprachlichen Vorbereitung von Studierenden und Praktikanten ist ein wichtiges Ziel von Erasmus+.

Mithilfe von netzgestützten Qualifizierungsangeboten müssen alle Geförderten ab dem 1. Oktober 2014 einen Sprachtest in der Arbeitssprache jeweils vor und nach einer Mobilität absolvieren (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch). Die Tests dokumentieren die Entwicklung der sprachlichen Fertigkeiten nach Maßgabe des Europäischen Referenzrahmens. Geförderte können die Tests online vom eigenen Rechner ablegen, es bedarf keiner Infrastruktur auf Seiten der Hochschulen. Darüber hinaus werden für circa 40 % der Geförderten tutorierte Online-Sprachkurse zur Verfügung gestellt, die Auswahl der Kandidaten für eine solche Förderung liegt bei den Hochschulen. Im ersten Projektjahr werden rund 12 Millionen Euro für die Sprachförderung zur Verfügung gestellt, sodass keine Kosten für die Hochschulen entstehen.