EU-Kommission: Unterstützung politischer Reformen

Die EU-Kommission hat den Aufruf 2015 für die Leitaktion 3 im europäischen Bildungsprogramm Erasmus+ veröffentlicht. Gefördert werden europäische Kooperationsprojekte, die politische Reformen im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung sowie im Jugendbereich unterstützen. Die Europäische Union fordert jetzt zur Einreichung von Vorschlägen bis zum 24. Februar 2015 auf. Am 20. Januar sind interessierte Antragsteller eingeladen, zu einem Informationstag nach Brüssel zu kommen.

Unter der Leitaktion 3 fördert die Europäische Union Maßnahmen, die innovative Reformagenden, politische Dialoge und Wissenstransfer in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Jugend unterstützen. Die meisten dieser Maßnahmen werden im zentralen Verfahren von der Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) in Brüssel außerhalb der jährlichen Ausschreibung zu Erasmus+ (Call) durchgeführt.

Jetzt hat die EACEA ihren Aufruf 2015 zum Einreichen von Projektvorschlägen und das Antragsformular im Internet veröffentlicht. Dem Aufruf können Ziele, Prioritäten und Informationen zum Bewerbungsverfahren entnommen werden.

Öffentliche oder private Einrichtungen, die sich über die Fördermöglichkeiten unter Leitaktion 3 im Programm Erasmus+ informieren möchten, können an einem Informationstag der EU-Kommission in Brüssel am 20. Januar 2015 teilnehmen.

Mehr Informationen:

Leitaktion 3: Unterstützung politischer Reformen