Europa macht Schule

Schulbildung Hochschulbildung

Laden Sie Studierende aus ganz Europa ein, mit Ihrer Klasse einen Europatag zu gestalten. Bis zum 15. November 2015 können sich Schulen anmelden. Der Verein "Europa macht Schule" vermittelt Studentinnen und Studenten, die über ein Erasmus+-Stipendium in Deutschland studieren.

Englische Wahlwerbung im Politikunterricht? Der Jakobsweg im Religionskurs? Gälischer Fußball im Sportunterricht? Die Einsatzmöglichkeiten der Studierenden sind breitgefächert. Gemeinsam mit Ihrem Gast stimmen Sie ein Thema ab, das Ihrem Lehrplan entspricht. Auch die Formen der Projektarbeit sind vielfältig. Wichtig ist vor allem ein kreativer Zugang zum Thema; denn die Schülerinnen und Schüler sollen aktiv und ihrem Alter entsprechend einbezogen werden. Die Vielfalt europäischer Kultur wird sichtbar und Neugier auf mehr entsteht.

"Europa macht Schule" bringt Europa in Ihr Klassenzimmer. Dafür stellen Studierende aus ganz Europa ihr Heimatland auf kreative und anschauliche Weise vor. Sie werden in den Unterricht einbezogen und gestalten gemeinsam mit der Klasse ein kleines Projekt. Das Programm steht allen Schulformen und Klassenstufen offen.

Das Programm wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein "Europa macht Schule e.V." durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Der PAD unterstützt diese Initiative, weil sowohl die Schulen als auch die Studierenden davon profitieren: Die ausländischen Studierenden lernen neben der akademisch-universitären Welt auch das schulische und regionale Leben in Deutschland kennen, die deutschen Schulen können sich Europa "ins Haus holen" und ihr internationales Profil stärken. Schulen, die in diesem Schuljahr an dem Programm teilnehmen möchten, können sich bis zum 15. November 2015 über die Opens external link in new windowWebsite des Vereins "Europa macht Schule" anmelden.