Nachricht

Neue Website zeigt, was Erasmus+ Schulen und Kitas bietet

Von A wie „Akkreditierung“ bis Z wie „Zuschussvereinbarung“: Die neue Website erasmusplus.schule erklärt Lehrkräften, Schulen und Kitas auf verständliche Weise, wie Erasmus+ den europäischen Austausch unterstützt.

4 junge Menschen, daneben Aufschrift Erasmus und du gleich Europa. Entdecken Sie die neue Programm-Website

Besuchen Sie die Website Erasmusplus.schule

Was bietet Erasmus+ für Schülerinnen und Schüler? Welche Angebote für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte unterstützt das EU-Programm? Wie profitieren Schulen und Kitas von europäischen Fördergeldern? Wer kann eTwinning für den digitalen Austausch nutzen? Und was können Behörden und Träger von Bildungseinrichtungen unternehmen, um wichtige Themen wie Inklusion, Digitalisierung, Nachhaltigkeit oder Demokratielernen voran zu bringen? Darüber informiert die Website erasmusplus.schule der Nationalen Agentur Erasmus+ Schulbildung, die seit Ende September online ist ‒ in ansprechendem Design, klarer Struktur und auch für Einsteiger verständlichen Erläuterungen.

Sie erklärt, was einzelne Zielgruppen – von den Lehrkräften über die Schülerinnen und Schüler bis hin zur Bildungsbehörde – von Erasmus+ erwarten können. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler berichten anschaulich, warum für sie Erasmus+ so wertvoll ist und was sie ohne ihre Begegnungen mit Partnern in Europa vermissen würden. Die Besucherinnen und Besucher der Website erfahren, wie Schüleraustausch, europäische Fortbildung oder digitaler Austausch gefördert werden. Wer einen Antrag auf Förderung stellen möchte, wird Schritt für Schritt durch diesen Prozess geführt, der am Ende gar nicht mehr kompliziert erscheint – überzeugen Sie sich selbst.

Neue Website erasmusplus.schule