Seite drucken

Was haben Satellitensignale mit dem Wetter zu tun?

Berufsbildung

Die Erasmus+-Partnerschaft „TRYAT“ hat eine Lernplattform für Berufsschulen zur Nutzung des Satellitensignals für die Erfassung von atmosphärischem Wasserdampf entwickelt.

Mit Satellitensystemen wie GPS oder Galileo ist unter anderem die Messung von atmosphärischem Wasserdampf – dem wichtigsten Gas für die Wettervorhersage – möglich. Die Partnerschaft „TRYAT“ hat eine Lernplattform für Berufsschulen zur Nutzung des Satellitensignals für die Erfassung von atmosphärischem Wasserdampf entwickelt. Beteiligt waren auch Forschungseinrichtungen wie das Helmholtz-Zentrum Potsdam.

Jetzt mehr zum Projekt erfahren auf der Projektwebsite